BBB – Bavarian Black Block

Was hätte König Ludwig II dazu gesagt? Ganz sicher wäre der Marschbefehl für eine Radtour zu Schloss Neuschwanstein erteilt worden!


Für unsere aus Bayern stammende Kundin haben wir, Klaus und Steffen, ein  BlackBlock in den bayerischen Nationalfarben neu aufgebaut. Perlmuttweiß mit einer dicken Klarlackschicht – auch am Promotionschild ist alles lackiert und nichts geklebt – die beauftragte Autolackierer-Meisterwerkstatt hat ganze Arbeit geleistet.


Als Basis lieferte uns die Kundin ein abgerocktes BlackBlock an. Ursprünglich ist diese Farbkombination exklusiv in den Filialen von Conrad Elektronik verkauft worden. Die Demontage bis zur letzten Schraube erfolgte sofort in den Werkstätten von Möritz & Scholl Custom Bikes:


Während der Lackierer die Rahmenteile bis auf die Grundierung abschliff, haben wir den Motor komplett zerlegt und neu gelagert.


Auf dem Motorprüfstand sind alle Parameter des Steuergerätes optimiert und auf den Antrieb abgestimmt worden. Jetzt stehen legal volle 1,2 kW zur Verfügung. Kein Gasgrifffehler (Error21) stört mehr, wenn die volle Leistung angefordert wird. Die Elektronik ist bereits für neue Akkus vorbereitet, aber solange der 6 Jahre alte Original-Akku die Leistung bringt und das Ladegerät nicht aussteigt, besteht hier noch kein weiterer Handlungsbedarf.


Endlich! Der Lackierermeister liefert die ersten Einzelteile an. Das Promotion-Schild kam später, da die Lackierung der Rauten sehr aufwendig war.


Am meisten Spaß macht der Zusammenbau. Auf dem Bild kann die Hochglanz-Perlmutt-Lackierung nicht annähernd in ihrer vollen Pracht dargestellt werden.


Für Touren um Schloss Neuschwanstein ist gutes Licht unverzichtbar. Deshalb kommt der Edelux-LED-Scheinwerfer zum Einsatz.


Fertig für die Probefahrt. Wie immer bei unseren Custom Bikes: ein echter Hingucker, überall im Rheingau gab es „Daumen hoch“ zu sehen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

62 − 59 =