Archiv der Kategorie: Fahrräder

The cat is back on the road

Komplett mit Neuteilen aufgebaut – und im goldenen Oktober zum ersten mal im Rheingau auf der Straße.

Unterwegs zum Concours d’Élégance: unser neues Custom-E-Bike in „Jaguar racing green“. Eine wunderschöne Farbe, die je nach Lichteinfall eine sportliche oder elegante Charakteristik zeigt.

Bis ins  kleinste Detail „very british“.

Gerade mal vier Kilometer für die Probefahrt bewegt. Die Bremsanlage: auf dem neuesten Stand der Technik, ein aktuelles 2018er Modell von Magura. Auf Wunsch auch mit Doppelbremskolben.

Gutes Licht ist selbstverständlich. Wir montieren den Edelux-LED-Scheinwerfer.

Preis auf Anfrage – je nach Ausstattung. Lieferbar als Pedelec mit 25 km/h, alternativ als zulassungspflichtiges S-Pedelec oder E-Bike bis 45 km/h, immer mit CoC-Papieren.  Zu besichtigen nach Vereinbarung bei uns im Geschäft in Walluf – Am Klingenweg 12.

Ein schöner Kontrast dazu: einer unserer ersten Custom-E-Bikes, Dan’s Indian-Bike:

 

Power-Akku im Red Porsche Killer

Unser aktuell fertiggestelltes Projekt ist ein ultraschnelles BlackBlock 1, dessen Power-Akku mit einer Kapazität von 910 Wh den Leistungsbereich zwischen 1,2 bis 2,0 kW bedienen kann.

Auf die Idee hat mich „Werner – das Rennen 2018“ gebracht. Die dortigen Kontrahenten: Brösel auf seiner viermotorigen Horex, dem „Red Porsche Killer“, und sein Kumpel Holgi im Porsche 911.

Bild: © Kai Swillus

Mit bärenstarkem Akku und optimiertem Steuergerät  sollte das als moderne Interpretation auch mit  einem E-Bike umsetzbar sein 😆
Zuverlässigkeit erreichen wir übrigens durch den konsequenten Einsatz von Goldkontakt-Steckern im Leistungsteil.

Und es funktioniert. Noch bin ich gegen den 911 Carrera von Klaus kein Rennen gefahren 😆
Aber wir haben bereits einige Exemplare umgerüstet. Die Kundschaft ist hochzufrieden:

Schnelle E-Bikes benötigen gute Bremsen. Unsere Wahl fällt auf die Doppelkolben-Bremsen von Magura. Ein Unterschied wie Tag und Nacht im Vergleich zu den viel schwächeren Originalbremsen.

Sehen und bei Höchstgeschwindigkeit gesehen werden – deshalb muss für perfektes Licht gesorgt sein. Eine gute Wahl ist der sehr effiziente Edelux-LED-Scheinwerfer .

Überzeugt euch bei einer Probefahrt, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Beim schnellen Pendeln zwischen Hessen und Rheinland-Pfalz habe ich unseren Renner ausführlich getestet und bin mehr als zufrieden.

Unser „Red Porsche Killer“ steht zum Verkauf. Gerne können wir auch Dein BlackBlock 1 entsprechend modifizieren. Es gibt verschiedene Optionen, zum Beispiel nur den Einbau des Akkus inklusive Elektronik-Update, bis hin zum Themen-Komplettumbau in Kooperation mit unserer Autolackierer-Meisterwerkstatt.

Die Helden aus dem Werner-Comic würden wohl „das beste E-Bike seit Ben Hur“ dazu sagen.

BBB – Bavarian Black Block

Was hätte König Ludwig II dazu gesagt? Ganz sicher wäre der Marschbefehl für eine Radtour zu Schloss Neuschwanstein erteilt worden!


Für unsere aus Bayern stammende Kundin haben wir, Klaus und Steffen, ein  BlackBlock in den bayerischen Nationalfarben neu aufgebaut. Perlmuttweiß mit einer dicken Klarlackschicht – auch am Promotionschild ist alles lackiert und nichts geklebt – die beauftragte Autolackierer-Meisterwerkstatt hat ganze Arbeit geleistet.


Als Basis lieferte uns die Kundin ein abgerocktes BlackBlock an. Ursprünglich ist diese Farbkombination exklusiv in den Filialen von Conrad Elektronik verkauft worden. Die Demontage bis zur letzten Schraube erfolgte sofort in den Werkstätten von Möritz & Scholl Custom Bikes:


Während der Lackierer die Rahmenteile bis auf die Grundierung abschliff, haben wir den Motor komplett zerlegt und neu gelagert.


Auf dem Motorprüfstand sind alle Parameter des Steuergerätes optimiert und auf den Antrieb abgestimmt worden. Jetzt stehen legal volle 1,2 kW zur Verfügung. Kein Gasgrifffehler (Error21) stört mehr, wenn die volle Leistung angefordert wird. Die Elektronik ist bereits für neue Akkus vorbereitet, aber solange der 6 Jahre alte Original-Akku die Leistung bringt und das Ladegerät nicht aussteigt, besteht hier noch kein weiterer Handlungsbedarf.


Endlich! Der Lackierermeister liefert die ersten Einzelteile an. Das Promotion-Schild kam später, da die Lackierung der Rauten sehr aufwendig war.


Am meisten Spaß macht der Zusammenbau. Auf dem Bild kann die Hochglanz-Perlmutt-Lackierung nicht annähernd in ihrer vollen Pracht dargestellt werden.


Für Touren um Schloss Neuschwanstein ist gutes Licht unverzichtbar. Deshalb kommt der Edelux-LED-Scheinwerfer zum Einsatz.


Fertig für die Probefahrt. Wie immer bei unseren Custom Bikes: ein echter Hingucker, überall im Rheingau gab es „Daumen hoch“ zu sehen.


Dark Cruiser mit Federgabel

Spektakulärer Neuzugang in unserer Ausstellung ist das PG-Bikes Dark Cruiser aus der Darth-Vader-Edition mit Federgabel. „Krieg der Sterne“ lässt grüßen.

Der breite Lenker in Verbindung mit der Federgabel führt zu einem entspannten Fahrstil. Ein Brooks-Sattel und das handgearbeitete Promotion-Schild aus gebürsteten Aluminium vervollständigen die martialische Star-Wars-Optik.

Das E-Bike ist auffälliger als jedes andere BlackBlock, in der Regel komme ich keine 200 Meter weit, ohne angesprochen zu werden! Wir verkaufen das Rad gegen Gebot. Alle Papiere inklusive Zulassung  als E-Bike mit intergalaktischen  😆 1,2 kW für 45 km/h sind vorhanden. Auf Wunsch begrenzen wir es zum zulassungsfreien Pedelec mit 25 km/h.

Mit Meister Yodas „Laserschwert“ im Rücklicht  😆 :

Im Winter kann der Kontrast nicht größer sein…

Das Gebäudedach stammt eindeutig vom Raumschiff Enterprise  🙄 Man muss nur fest daran glauben und es sich lange genug einreden  😛

Lichtblicke im November

„Kunst und Kulinarisches“ war am Martinstag das Motto der Veranstaltung „Lichtblicke im November“ in Ober-Ingelheim. Kulinarische Genüsse, traditionelles Handwerk sowie Kunst wurden auf 21 Stationen in Höfen, Scheunen und Läden angeboten und ausgestellt.

Die Fahrradwerkstatt  des Mehr-Generationen-Haus Ingelheim  unter Leitung von Andreas Möritz stellte die Geschichte des Fahrrads vor.

Andreas Möritz (links) in der Fahrradwerkstatt des MGH

Angefangen vom Hochrad war die Entwicklung bis zu den heutigen High-Tech-Geräten zu bestaunen.

In der Kategorie „E-Bike“ wurde unser „Gulf-Bike“ auf Basis des BlackBlock 1 ausgestellt. Mit der auffälligen Lackierung sicher auch ein „Lichtblick“.


Das freiwillige Engagement ist ein elementarer Baustein im Konzept des Mehr-Generationen-Haus Ingelheim. Der Erfahrungs- und Wissensschatz von Menschen wird für die Allgemeinheit nutzbar gemacht.

Dazu ein Bericht der Allgemeinen Zeitung Ingelheim:
„Fahrradwerkstatt im Mehrgenerationenhaus muss Abläufe wegen des großen Andrangs umstellen“.

KTM Egnition – Live!

Noch nie habe ich ein KTM Egnition mit clean-mobile-Technik gesehen, bis Peter aus Kiel bei uns in Walluf vorbeigeschaut hat. Es gibt das KTM also wirklich!


Tacho und Speedsensor sind die gleichen wie beim eSpire und Blackblock 1. Es gibt aber ein paar wesentliche Unterschiede. Der Akku ist mit einer Kapazität von 425 Wh sehr klein. Das Steuergerät scheint im Motor verbaut zu sein, wobei ich ihn nicht aufschrauben wollte. Den USB-Anschluss konnte ich leider nicht finden.


Sehr interessant ist das Getriebe: nicht mit 3 Ketten wie beim eSpire oder BlackBlock 1, sondern mit einem kompakt bauenden Harmonic-Drive-Getriebe. Diese Getriebe werden zum Beispiel auch in Industrierobotern eingesetzt.


Das Funktionsprinzip ist genial:


Bitte meldet euch bei mir ,  falls ihr weitere Informationen oder Unterlagen zu dem KTM habt: bikes@moeritz.com

Dan’s Indian-Bike

 

 

Ein Beitrag von Steffen Möritz

 


Nach dem Anruf von Dan waren Klaus und ich skeptisch, ob das was werden kann: er wollte sein BlackBlock 1 im Indian-Style umgebaut haben. Als das Rad dann bei uns in der Werkstatt stand, konnten wir Dan verstehen! Ein froschgrünes PG-Bike haben wir noch nie gesehen. Dazu gab es noch einige technische Probleme, zum Beispiel sprang bei höheren Geschwindigkeiten die Kette ab. Ich habe es selbst auch erst übersehen, der Kettenspanner fehlte:


Die Farbe geht gar nicht! Also ganz schnell demontiert und zum Lackierer gebracht.


Unser Autolackierer macht sehr gute Arbeit, dafür dauert es aber recht lange bis zur Fertigstellung. Immerhin wird der Rahmen komplett abgeschliffen, gefüllert, grundiert, lackiert und anschließend mit Klarlack versehen.


Unser Kunde musste viel Geduld haben (vielen Dank nochmal, Dan!), zwei USA- und eine China-Dienstreise standen bei mir auf dem Programm. Das Ergebnis überzeugt aber. Der Lenker, ein besonderer Wunsch von Dan, führt zu einer vollkommen relaxten Fahrweise. Selten war ich nach einer Probefahrt so tiefenentspannt 🙂


Die Bremsanlage ist das Beste vom Besten: eine Magura MT7. Ich kann sie wirklich nur empfehlen. Die Kennzeichenhalterung und die Beleuchtung wurde den „historischen Vorbildern“ gemäß angepasst.


Die Probefahrt hat jedenfalls mächtig Spaß gemacht.


Die Beleuchtung wurde durch einen „alt aussehenden“ LED-Strahler ersetzt, auch hier überzeugt das Ergebnis:


Die Farbe passt im historischen Umfeld!


Und nun wünschen wir Dan viel Freude mit seinem Indian-Bike!


Ankauf defekter eBikes

Ein Beitrag von Steffen Möritz

 


Ihr eBike geht nicht mehr einzuschalten, diverse Fehlermeldungen, Unfallschaden, allgemein schlechter Zustand oder Akku tiefentladen? Grundsätzlich können wir ein Angebot für die Reparatur erstellen. Gerne kaufen wir auch folgende Räder auf:

  • alle PG-Bikes
  • Third Element eSpire und mit Clean-Mobile-Antrieb
  • KTM eGnition mit Clean-Mobile-Antrieb
  • generell alle eBikes mit Bosch-Antrieb
  • Ersatzteile

Abholung möglich bei sofortiger Barzahlung. Angebote bitte mit Preisvorstellung, Standort und gegebenenfalls Bildern an: bikes@moeritz.com. Vielen Dank!